Freitag, 30. Oktober 2015

Neue Drogen, junge Fahrer, ständiger Herausforderungen - Tagung am 7.-8.12. in Bad Boll

Alkohol und Drogen geben den Kick vor dem Kater. Ein tolles Gefühl, das aber auch schnell zu einer Selbstüberschätzung führt, die begleitet wird von einer verminderten Risikowahrnehmung und einer verlangsamten Reaktionszeit. Auf das Verhalten im Straßenverkehr wirkt sich diese Mischung gefährlich aus und endet nicht selten tödlich - vor allem bei jungen Menschen und Führerscheinneulingen.

Für Fahranfänger gilt zwar ein absolutes Fahrverbot unter Alkohol- oder Drogeneinfluss während der Probezeit. Dennoch

Drogen und Straßenverkehr - 3.Auflage erscheint im Dezember 2015

Aus der Ankündigung des Deutschen Anwaltsverlags:
Die Zahl der Drogenauffälligen in der medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) steigt weiter; Cannabis ist mittlerweile jedem Verkehrsrechtler ein Begriff. Aber wie steht es mit Opioiden? Und welche Bedeutung haben Medikamente in diesem Zusammenhang?
Bearbeiten Sie Ihre Mandate mit Drogenbezug sachgerecht. Sie benötigen dazu:
  • fundierte Kenntnisse im Straf- und Ordnungswidrigkeitenrecht sowie im Fahrerlaubnisrecht

Donnerstag, 29. Oktober 2015

Der neue Pluspunkt - Newsletter ist am 29.10. erschienen


Die Oktober - Ausgabe des Pluspunkt - Newsletters erscheint heute, u.a. mit folgenden Themen:
Ausnahme vom Fahrverbot - juristische und verkehrspsychologische Aspekte
Pluspunkt - Expertenwebinare - Termine
Aktuelle Rechtsprechung zur MPU ab 1,1 Promille
MPU-Quiz
Legal, Highs, Ecstasy und Co

Anmelden kann man sich hier: pluspunkt-newsletter@tuev-sued.de


Coffeeshop


Mittwoch, 28. Oktober 2015

Riskante Begegnungen auf dem Radweg

Wer einen Radweg in der falschen Richtung benutzt, fährt gefährlich. Erhöhte Gefahr droht jedoch auch auf Radverkehrsanlagen, die für beide Richtungen freigegeben sind. Das belegt eine Untersuchung der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) zum Verhalten von Radfahrern und Autofahrern auf Zweirichtungsradwegen und zur Gefährdung der Radfahrer auf diesen Wegen.

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Terminankündigung: Meine Sucht – Meine Behandlung

Berlin. 24. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Suchtmedizin
06. - 08. November 2015 in Berlin
Meine Sucht – Meine Behandlung
Individualisierte Therapie in der Suchtmedizin
http://www.dgsuchtmedizin.de/kongress/
Das vollständige Programm:
http://www.dgsuchtmedizin.de/kongress/

Montag, 19. Oktober 2015

Oktober - Ausgabe des Pluspunkt - Newsletters erscheint in Kürze!!

Die Themen u.a.

Ausnahme vom Fahrverbot - juristische und verkehrspsychologische Aspekte

TÜV SÜD Pluspunkt - Expertenwebinare - Themen und die nächsten Termine

Ecstasy, Legal Highs und Co - Präsentation von Roland Simon

Halbzeitbilanz des Verkehrssicherheitsprogramms der Bundesregierung

MPU-wie gut wissen Sie Bescheid - das Quiz

Aktuelle Urteile rund um "MPU ab 1,1 Promille"
https://yougov.de/news/2015/10/15/150-kmh-limit-auf-autobahnen-hatte-eine-knappe-meh/

Montag, 12. Oktober 2015

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat die Halbzeitbilanz des Verkehrssicherheitsprogramms 2011-2020 veröffentlicht und auch Ausführungen zur MPU - Reform und Alkohol-Interlock gemacht (Seite 18/19):

Haaranalyse kein eindeutiger Beweis für Cannabis-Konsum

Haaranalyse kein eindeutiger Beweis für Cannabis-Konsum

Pressemitteilung der Uniklinik Freiburg
Einlagerung des Cannabis-Hauptwirkstoffs THC findet nicht über Blutkreislauf statt /Abbauprodukte von THC können über Schweiß und Hauttalg bei Körperkontakt auf andere Personen übertragen werden /Freiburger Forscher publizieren in Scientific Reports
Bisher galt es als gesichert, dass
 

Qualitätssicherung von MPU und Beratung

http://www.bast.de/DE/FB-U/Fachthemen/MPU/qualitaetssicherung.html?nn=689246