Montag, 29. Februar 2016

Mögliche Ergebnisse eines MPU - Gutachtens


Nachdem die MPU absolviert wurde, gibt es drei Möglichkeiten, wie das Gutachten ausfallen kann: Die MPU endet mit einem positiven Gutachten, das heißt, dass kein erhöhtes Wiederholungsrisiko mehr besteht und es den Führerschein zurückgibt. Die MPU kann aber auch mit einem negativen Gutachten enden. Der Teilnehmer muss dann weitere Schritte unternehmen, um sein Wiederholungsrisiko zu senken und kann dann die MPU erneut machen. In manchen Fällen endet die MPU mit einem Gutachten mit Nachschulungsempfehlung. In diesem Fall erhält der Kandidat nach Absolvierung eines anerkannten Nachschulungskurs (so genannte § 70-Kurse) den Führerschein ohne weitere Prüfung zurück. Diese Kurse sind nachgewiesenermaßen sehr erfolgreich, weil sie die Rückfallgefährdung nachhaltig senken. Selbst bei wiederholt alkoholauffälligen Fahrern lag die die Rückfallquote lediglich 6,8% über einen Zeitraum von 3 Jahren.

Hilfen auf dem Weg zum Führerschein

Keine Kommentare: