Montag, 29. Februar 2016

Wie man den Schein wiederbekommt:


Die Fahrerlaubnis muss bei der lokal zuständigen Verwaltungsbehörde neu beantragt werden. Diese Behörde entscheidet anhand klarer, in der Fahrerlaubnisverordnung festgelegter Kriterien, ob eine MPU vor der Neuerteilung erforderlich ist. Wenn eine MPU fällig wurde und der Betroffene diese erfolgreich absolviert hat, muss er das positive Gutachten bei der zugehörigen Stelle einreichen und bekommt seine Fahrerlaubnis zurück. Bundesweit gibt es 14 Träger solcher Begutachtungsstellen für Fahreignung und mehr als 250 amtlich anerkannte Stellen, die nach einheitlichen Beurteilungskriterien arbeiten.
Hilfen auf dem Weg zum Führerschein gibt es hier:

Keine Kommentare: