Mittwoch, 2. März 2016

Alkohol – Interlock – häufige Fragen III





Warum ist eine zusätzliche verkehrspsychologische Rehabilitationsmaßnahme bei Alkohol-Interlocks unbedingt erforderlich?

Kurz und bündig:

Untersuchungen zeigen, dass die Wiederauffälligkeitsraten ohne Teilnahme an einer rehabilitativen (verkehrspsychologischen) Maßnahme nach Ausbau der Geräte wieder deutlich ansteigen.

• Das geringe Rückfallrisiko in Deutschland ist unter anderem  auf die verpflichtende Teilnahme an Schulungsmaßnahmen zurückzuführen

Keine Kommentare: